Energieaudit nach DIN 16247

Das Energieaudit gilt als geeignete Maßnahme, um die Energieeffizienz der EU bis 2020 um 20% zu steigern. Die Energieauditpflicht nach EDLG-2015 betrifft alle Großunternehmen, die nicht KMU sind.

Das Audit gliedert sich in die Phasen Vorbereitung, Datenerfassung, Analyse und Audit-Bericht. Mit der Durchführung eines Energieaudits sollen vor allem die Einsparpotentiale identifiziert, bewertet und in einem Aktionsplan erfasst werden. Somit ist ein Energieaudit für Unternehmen eine gute Chance die Energiekostenstruktur zu ermitteln, Ansatzpunkte für die Steigerung der Energieeffizienz aufzudecken und eine Senkung der Energiekosten herbei- zuführen. Durch Optimierung aller Faktoren (eingesetzte Technologie und Nutzerverhalten) kann ein Einsparpotential von 20-70% erreicht werden. Neben hauptberuflichen Energieberatern können auch unternehmenseigene Mitarbeiter das Energieaudit durchführen, in sofern sie die Anforderungen des EDL-G erfüllen.

Hier finden Sie weitere Informationen.