Erdwärme

Energiequelle der Zukunft

Erdwärme, auch Geothermie genannt, ist Wärme in der Erdkruste, die der Erde entzogen und zum Heizen, Stromerzeugen oder zur Warmwasserbereitung genutzt werden kann.

Der Energievorrat der Erdwärme, der weltweit in heißem Wasser oder Gestein lagert, ist schier unerschöpflich. Experten schätzen, dass die Erdwärme unseren heutigen weltweiten Energiebedarf für die näch- sten 30 Millionen Jahre (!) decken würde. Nach heutigen Kenntnissen belaufen sich die Temperaturen im oberen Erdmantel auf etwa 1.300 °C, während der Erdkern vermutlich über 6.000 °C verfügt. Etwa 99 % des Erdballs sind heißer als 1.000 °C und nur 0,1 % kühler als 100 °C. Täglich strömen aus dem Erdinnern gewaltige Energiemengen in den Weltraum, die den Bedarf der Menschen um ein Mehrfaches decken würden. Das sind eigentlich gute Voraussetzungen, um das Energie- problem elegant und umweltfreundlich zu lösen.

In Deutschland sind die erforderlichen hohen Temperaturen nur in großer Tiefe vorhanden. Der finanzielle Aufwand ist entsprechend hoch, kann aber im Rahmen von Fördermitteln erschwinglich sein. Da Geothermie eine langfristig nutzbare Energiequelle ist, sollten Sie unbedingt vor dem Kauf ein unabhängiges Gutachten erstellen lassen, um Ihre Vorteile auszulancieren.

Kontaktieren Sie uns für weiterführende Informationen zum Thema Erdwärme.